Dienstag, 25. Februar 2014

Mein Titel passt heute hier nicht rein & Winner

Eine Stunde Ärger kostet so viel Kraft wie acht Stunden Arbeit!

( Franz O. Gruber )
---------------------------------------------------------------------------------------------

Jetzt wollt ihr sicherlich wissen, warum mein heutiger Posttitel da oben nicht rein passt !

Ganz einfach: ...er ist zu lang!

Er lautet nämlich:

" Warum ich mir heute wünschte...die Kinder wären schon aus dem Haus...ABER...genau DAS eigentlich das Problem ist, das sie aus dem Haus sind!"

Verstanden???

Nee...ok, dann anders...neuer Posttitel:

" Warum ich heute beschloß, die Kinder von der Schule zu nehmen, sämtliche Vereinsaktivitäten zu verbieten, nur Freunde im Umkreis von 500 m zu akzeptieren, schiefe Zähne ab jetzt nur noch ziehen zu lassen und wenn das alles nicht funktionieren sollte...kriegt halt jeder ein Pferd oder zu mindest einen Esel!"

Auflösung:

 

...diese meine Teilchen hier, ihr kennt sie vom letzten Post, nähte ich heute morgen noch schnell schön zusammen...in Anbetracht dessen,
das ja wieder super Wetter werden sollte und somit wollte ich es mir heute Nachmittag in der Sonne gemütlich machen und weiter an meiner Decke arbeiten.

Also...früh raus, Decke zusammen nähen, mit den Hunden spazieren, dann selber zum Arbeiten fahren!
Mittags wieder von der Arbeit Heim fahren, Essen kochen...alles nach Plan!

Noch einpaar Minuten und die Kinder kommen von der Schule...ok!


...meine Decke auch schon vorbereitet, schön auf die Terrasse gelegt, Schere dazu usw!

Wer kommt???...niemand!!!

Telefon_Kind Nr. 1:
" Sorry, hab ich ganz vergessen zu sagen...ich habe heute eine Stunde länger Unterricht. Du mußt mich um 14 Uhr abholen!"

...muß ich wirklich, weil es gibt um diese und in nächster Zeit echt keine Busverbindung!

Telefon_Kind Nr. 2:
"Sorry, hab ich ganz vergessen zu sagen...wir haben doch heute den Schwimmwettbewerb. Du mußt mich um 15 Uhr abholen!"

...muß ich wirklich, weil es gibt um diese und in nächster Zeit echt keine Busverbindung!

Nun gut...Kind 1 abgeholt, zu Hause abgeliefert! 
Weiter zu Kind 2 und pünktlich um 15 Uhr auf dem Schulparkplatz angekommen!
Dort durfte ich mich dann geschlagene 50 Minuten im Auto entspannen...weil...
"Sorry, hat alles etwas länger gedauert"!

Auf dem Weg nach Hause eröffnete mir dann mein pflichtbewußter Kronprinz, das ich ihn noch zu seinem Schulkollegen fahren müßte, da die Beiden ja morgen ihr Referat halten und sie es nochmal zusammen durchgehen wollten!

...muß ich wirklich, da Schulfreund 2 Orte weiter wohnt und weil es gibt um diese und in nächster Zeit echt keine Busverbindung!

Also Kind 2 zu Hause nur schnell raus gelassen, da man die benötigten Unterlagen natürlich nicht dabei hatte, weiter zum Schulfreund und als er dort ausstieg...:" In einer Stunde kannst du mich wieder abholen bitte, ich muß ja auch noch Hausaufgaben machen!"

...muß ich wirklich, da ...

...ich glaube, langsam wird's langweilig, gel!

Ihr meint...jetzt reicht's...also wirklich nicht!

Auf dem Weg, um den kleinen Prinzen abzuholen...die große Prinzessin noch zum Training gefahren, die ich gerade abholen durfte, also um 21.30 Uhr!


...und meine Decke hat ihren ersten Sonnenbrand hinter sich und vor 30 Minuten habe ich sie dann mit Gefrierbrand doch wieder ins Haus geholt...da ich mich schwach erinnerte, was ich denn heute eigentlich vor hatte!

Morgen läuft dann das selbe Programm ab...Kind 1 hat später Schule und ich muß sie wirklich fahren, weil...Bla-Bla!
Kind 2 hat Sport AG in der Schule und ich muß ihn wirklich holen, weil...Bla-Bla!
Anschließend hat Kind 2 Zahnarzttermin in der weiten großen Stadt wegen seiner Spange und ich muß ihn wirklich fahren, weil Bla-Bla! 

Nee...stimmt nicht! Es fährt ein Bus...aber...zum Zahnarzt muß ich nun mal wirklich mit!

Deswegen werde ich  mich morgen nach Eseln umschauen!
Erstens fühle ich mich dann unter meinesgleichen..ha ha...und ihre Hoheiten können dann reiten wann sie wollen, wohin sie wollen und wie lange sie wollen!

Ist die Lösung gut oder ist sie gut???
Oder...ist in nächster Zeit "Mothers on the street on the way ..." ein anerkannter Beruf???


...ach hier wollte ich die Fäden auch noch vernähen! War leider im Zeitmanagement auch nicht drin!

Und bitte keinen falschen Eindruck bekommen...weder bin ich alleinerziehend (...wo war der Vater dieser Kinder heute überhaupt???)...noch habe ich schlechte Laune und bin gefrustet!

NEIN!!!
...alles, was ich tue, tue ich mit vollster Hingabe, reiner Liebe und ganzem Herzen!

UND...das könnt ihr mir glauben, wie mein Herz heute vor lauter Freude gepumt hat!!!

Ach...ihr wollt sehen, wie meine Decke nun aussieht!

SO:

..ha..ha!!!

Aber nun Schluß mit lustig!

Ich möchte noch den Gewinner meiner Dankeschönverlosung bekannt geben!
Vielen lieben Dank nochmal für eure zahlreiche Teilnahme!

Meine Jury:


...die Sonnenbrille mußte sein! Er meinte, er wolle nur seine Privatsphäre schützen...ok...auch das...
entschied sich für den Kommentar mit der Nummer 12!


...ich sag ja, pflichtbewußt,...mit Datum und Unterschrift (...das sollen diese Krakel da rechts sein)!

Gut...nun könnt ihr zählen, ob ihr es seid!
Man...bin ich heute immer noch lustig ;-(

Nein...gewonnen hat das Kissen die liebe Heike von ElbeGlück!

Glückwunsch Heike!
...bitte sende mir deine Adresse zu!

So ihr Lieben
und nun gehe ich an diesem erfolgreichen Tag zufrieden ins Bett!
Erfolgreich auf Bayern's Landstraßen zu mindest!

Und Tschüß!

Eure Caty

(Wenn ich mir meinen heutigen Einleitungsspruch so durchlese, weiß ich nun auch, warum ich heute so geschafft bin)





Kommentare:

  1. Haha...... also trotz deines sehr aufregenden Tages musste ich gerade sehr lachen........ natürlich nur weil im ganzen Post immer dasselbe Bild von der unfertigen Decke ist ....und weil kein Bus fährt um die Zeit wo man ihn bräuchte 😁

    Süsse....das wird schon.... gut Ding braucht Weile!!

    Wünsch dir eine gute Nacht!

    Sigrid..... die ihren Luxuskörper jetzt auch endlich in die Horizontale wirft 😉

    AntwortenLöschen
  2. Ach Caty,
    Ich lebe ja auch in einem Dorf, und diese, nicht vorhandenen, Busverbindungen waren ein ewiges Ärgernis :(((
    Was war ich froh als die Schulzeit endlich zu Ende war! Drei Kreuze! Keine Nachhilfe, kein Sport oder Ergo!!!!!
    GsD!!!!!
    Ich beneide dich trotz deiner Liebe und Hingabe nicht!
    Mal eben eine Decke zusammen nähen finde ich sehr mutig! Mal eben geht bei mir grundsätzlich schief ;-)))
    Herzlichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  3. CATY-SCHNACKERLEEEEE i hob sooooo glacht...
    i kann ma des volleee guat vorstelln MIR is ah oft so ganga mit drei KINDER....
    und OFT genau,,,,wenn ma unbedingt,,,
    was wichtiges zum tuan hot;;;;;;
    ;ABER DEI DECKN is ah TRAUM...
    UND wenns dann soooo ausgfrannslt is;;
    UIII de ham ma scho immer guat gfalln::::
    HOBS no fein BUSSALE DE BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Oh je Caty,
    verzeihst du mir, wenn ich trotzdem total schmunzeln musste?
    Du schreibst dein Fahr-Elend so herrlich trocken-humorig auf, da konnte ich nicht anders. Aber ich fühle mit dir!
    Mein Titelvorschlag wäre wohl: Fährst du noch oder nähst du schon? *g*
    Nun jut, dann für morgen, nech? ;o)
    Die Decke sieht aber schon SEHR vielversprechend aus und die Grannys erst. Dit schaffst du alles......wenn nicht heute, dann morgen oder eben übermorgen. Ja ja, ick geh ja schon ;o)
    Der Gewinnerin wünsche ich viel Spaß mit dem Kissen und dir sende ich die liebsten Grüße....
    Kim

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Caty,
    ach wie herrlich geschrieben und wie (leider) war... Sag mal wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen??? Termine könnten dann so nach Mitternacht stattfinden....
    Ich hatte am Montag so einen Tag, nur, dass bei mir ein Kind ausreichte um meine Nachmittagsplanung über den Haufen zu schmeißen...
    Das gute am heutigen Tag: ich habe Spätdienst und bin so mir raus aus der Nummer.
    Deshalb heute vor dem Aufstehen schon aufstehen und den Vormittag ausnutzen...
    Ich wünsche dir als mtfühlende Bloggerin viele Tage, an denen es anders läuft oder (vielleicht realistischer) einen guten Eselskauf ;-)

    Sei lieb gegrüßt
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Caty,
    ich gratuliere der glücklichen Gewinnerin.
    Ich kenne diese Tage auch, man freut sich dieses und jenes zu tun und zack organisieren alle alles um.
    Deine Decken werden ja wohl beide mega schön.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Caty ....
    Ich fühle mit Dir ... Ich selbst bin zwar schon viele Jahre raus aus der Nummer ...kann mich aber immer noch gut erinnern ...und sehe solche Abläufe heute bei meiner Tochter ....es wiederholt sich Alles.
    Aber manchmal ist genau so ein Tag, das Salz des Lebens ...( ganz wichtig, weil sonst fad )
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Caty,
    DANKE! Du versüßt mir den Tag….den genau SO ein Programm habe ich heute nach der Arbeit vor mir….nur dass es bei uns keine Busverbindung gibt, sondern die Kinder einfach noch zu klein zum Bus fahren sind…….ich mach demnächst nen Taxi-Schein, dann gibt es wenigstens keine Leerfahrten mehr ;-)!
    Ach die Decke wird bestimmt super!! Genau meine Farben im Moment!!! Da hätte ich ja gerne ein Kissen….so patschworkmässig….verrätst Du mir wo Du die Stoffe her hast?? Bei mir wird das Kissen dann sehrwarhscheinlich zum Herbst hin fertig sein….wegen o.g. Gründen….:-(
    Hab trotzdem einen tollen Tag, liebste Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  9. Ein Hoch aufs Landleben, wo man mehr Umwelt versaut, als wenn man in der Stadt wohnt. Tja, ich weiß wovon du sprichst. Ich habe sicher 1 Jahr meines Lebens mit Warten auf die Kinder verbracht. Hatte auch überlegt, den Taxischein zu machen, als kleinen Nebenverdienst. Jetzt bin ich froh, dass meine Kinder aus dem Haus sind und ich nur noch fahren muss, wenn es um meine Angelegenheiten geht. Meistens jedenfalls.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Cathy,
    ein schöner Post, ich musste etwas schmunzeln, es ist doch fast überall das Gleiche. Das erinnert mich schwer an die Zeit als meine Kinder noch "klein" waren. Gut....das mit dem Fahren war damals noch nicht so, die Schule war im Ort, die Freunde aus.

    Manchmal hab auch ich Tage wo alles auf einen einstürmt, kannst du mal dieses, und jenes, und das hier.......wo ich denke "was denn noch alles" und wo bleibe ich am Ende, wo bringe ich das unter was ich gerne tun möchte ???? .....aber irgendwie geht es dann immer und es schaut nur anfangs kompliziert aus.

    Ich schick dir liebe Grüße und vergiss deine Ruhepausen nicht.

    Irene

    AntwortenLöschen
  11. OHHHH liebe Caty.... wie musste ich eben lachen, was für ein Tag! Oh Man..... nur gut das ich alles auf der Tasche habe und nicht ewig fahren muss.... abbberrrrrrr bald!!!! wenn es mit dem Häuschen klappt, wird es mir auch so ergehen, nur gut das 2 schon aus dem haus sind :))

    Ich freuuuu mich wie Bolle über das tolle Kissen, es passt PERFEKT auf mein Ektorp :) DANKE du Liebe das ich diesen Gewinn mein Eigen bald nennen kann :)

    Lass dich umarmen und drücken und denk dran, alles wird gut, auch deine Kidds werden einmal aus dem Haus sein...kicher......

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich!!!!!
    Du hast so herzerfrischend geschrieben!

    Was tun wir nicht alles für unsere Kinder, gell.

    Bin ich froh, dass ich nur zwei Kinder habe und sie mich (fast) nicht mehr brauchen.

    Herzliche Grüße aus meinem Seifengarten,

    Biene

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Caty,

    bin ich froh, dass wir in Berlin wohnen und die Verkehrsanbindung relativ gut ist (allerdings ist der Kriminalitäts-Angstfaktor auch wesendlich höher als bei euch auf dem Dorf) Aber ich kenne das trotzdem soooo gut. Ähnliche Szenen habe ich hundertfach erlebt und ich könnte wahnsinnig werden wenn meine schöne akribische Tagesplanung mal eben so mir nichts dir nichts den Bach runter geht. Und dann womöglich noch durch "Triefnasigkeit". Aber wir lieben sie ja unsere lieben Kleinen und bei mir hat sich die Situation zum Glück entspannt. Irgendwann zahlt es sich nämlich auch aus Kinder zu haben (das tut es ja so und so immer) aber auch auf soner ganz praktischen Ebene. Heute kann ich zu meiner großen Tochter auch mal sagen "Kannst du mal Mine schnell von der Musikschule abholen, das Auto steht auf dem Hof". Und da sie als Studentin ohnehin vieeeeel Zeit hat... Wunderbar. Ein weiterer Vorteil ist, das wir jetzt DIREKT neben der Schule wohnen. Das erspart viele Wege! Du hast das alles jedenfalls so herzerfrischend und süß geschrieben - es hat mich exelent unterhalten. Wenn auch auf deine Kosten :-)))

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Caty,
    gerade sehr gelacht! Danke für die Aufmunterung am späten Vormittag ... die Idee mit dem Esel ist super! Was nur, wenn der auch noch irgendwo abgeholt werden will :)!
    Hab eine gute Zeit - und wie du weißt: Auch die Arbeit an einer Decke wartet und wartet und wartet beharrlich...
    Weitere sonnige Tage - ohne Abholdienstverpflichtungen -
    wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. liebe Caty,
    warum nur sollte es dir besser ergehen als -zig-Tausend Müttern ringsherum *lach* nein- im Ernst, das ist so bei uns seit 20 Jahren, ich nehme mir was vor und es kommt völlig anders, die unregelmäßigen Schul-und Buszeiten, verpasste Busse, nächtliches Abholen von irgendwo, die unregelmäßigen Essenszeiten, plötzliches Lernen auf Bio oder sonstwas, wo ich gefordert bin,. DAS ist eben die echte Herausforderung jeden Tag, oft war oder bin ich dann so dauerbeschäftigt, dass es sich einfach nicht mehr lohnt, sich hinzusetzen..was mich denn auch schon manchmal ärgert..ich tröste mich immer, dass es irgendwann vorbei ist und dann werde ich es vielleicht vermissen, die gemeinsamen Fahrten zum Kieferorthopäden, die Gespräche im Auto, das alles,..tja, Mutti sein ist eben ein fulltime Job, aber doch schön, oder? Ganz liebe Grüße und einen stressfreien Tag wünscht dir herzlich cornelia

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Caty, wenn ich das lese, denke ich, Du schreibst gerade meine Memoiren! Wir haben uns vor 6 Jahren entschieden, unsere Kinder nicht am Ort, sondern im Landkreis in die Schule zu schicken, da diese einen weitaus besseren Ruf hat und einen noch besseren Eindruck auf uns machte. Unser Großer wechselte damals mit, nachdem er bereits 4 Jahre die gleiche Schulform nur 10 min von unserem Haus entfernt besuchte. Dass er es als unterer Durchschnitt der einen Schule schaffte, die andere als einer der Jahrgangsbesten zu beenden, bestätigte die Richtigkeit unserer Entscheidung. Und dafür nimmt man als Mutter die Fahrerei gern in Kauf. Meistens. Oft. Manchmal. Zum Glück nur noch bis Juni :-) Mann, was werde ich nur mit der vielen Freizeit anfangen... Vielleicht geb ich Dir welche davon ab. Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
  17. Ja, liebe Caty Kinder sind " ein Quell ewiger Freude" ;o)! Ach du Liebe, das kenne ich soooo gut ;o)! Kommen auch wieder andere Tage ;o)! Die Decke wird sowas von wunderschönst ;o),hach, ich wünsche dir, dass du bald ganz viel Zeit für das Prachtstück findest ;o)! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  18. Oh du Arme ... das war definitiv NICHT DEIN Tag, sondern der Tag des Autofahrens ;-)
    Gaaaaaaanz bestimmt danken es dir die Hoheiten von ganzem Herzen und werden dir auf ewig dankbar sein, ganz bestimmt!

    Ganz liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  19. glaub mir
    10 jahre später wärst du froh du dürftest noch fahren

    AntwortenLöschen
  20. 10 jahre später

    allein im garten

    ach würde sich noch jemand von mir fahren lassen.
    glaub einer mutter

    AntwortenLöschen

Freue mich über jeden Kommentar von euch. Vielen lieben Dank! Caty