Sonntag, 16. März 2014

Warum der innere Schweinehund mein Freund ist...

Wer einen Baum pflanzt,
wird den Himmel gewinnen.

( Konfuzius )
---------------------------------------------------------------------------------------------


Ihr Lieben,

heute zuerst mal wieder ein riesen Dankeschön für all eure vielen lieben Worte zu meinen Post's und Bilder!
Es tut so gut, solch Herzlichkeiten zu lesen.
Ein herzliches Willkommen auch an meine neuen Leser. Schön, das ihr da seid. Über jeden einzelnen freue ich mich riesig.

Wie letztens versprochen gibt es heute einpaar Gartenbilder. Ok, Garten wäre arg übertrieben, den besitze ich nämlich nicht...ha...ha, aber auf einem kleinen Stück Terrasse kann ich mich regelmäßig austoben.

Begleiten möchte ich die Bilder ohne viel Worte dazu!




Nur eine kleine Gedankengeschichte, die mir heute Nachmittag 

(...wir hatten wieder Sonne und die Terrasse lud zum relaxen ein)

durch den Kopf ging, möchte ich euch nicht vorenthalten.

Kennt ihr diesen jenen hier???


Genau...das ist ein "Schweinehund"!!!

Wie gesagt...heute Nachmittag...Terrasse, Tasse Kaffee, Füße hoch und meine Pflanzenpracht genossen...
UND...
die Wolken verzogen sich, die Sonne grüßte 
UND...
die Jogger, Walker und die Radler...
schossen wieder rasend durch die Natur!

Mein Spontangedanke:" OMG...sollte ich auch mal wieder was tun?!?"


Wisst ihr eigentlich, wie der "innere Schweinehund" definiert wird?
Gefunden bei Wikipedia:

Die Bezeichnung innerer Schweinehund umschreibt – oft als Vorwurf – die Allegorie der Willensschwäche, die eine Person daran hindert, unangenehme Tätigkeiten auszuführen, die entweder als ethisch geboten gesehen werden (z. B. Probleme anzugehen, sich einer Gefahr auszusetzen etc.), oder die für die jeweilige Person sinnvoll erscheinen (z. B. eine Diät einzuhalten). Die Allegorie kann somit in eine direkte Verbindung zur Motivation gebracht werden; und sie ist eine metaphorische Umschreibung der Akrasia.
Meist ist von der Überwindung des inneren Schweinehundes die Rede, um zu verdeutlichen, dass für die Erledigung einer bestimmten Aufgabe keine persönliche Neigung ausschlaggebend ist, sondern Selbstdisziplin. Dieser Zusammenhang deutet auch eine Sichtweise an, der zufolge letztlich jedem ein innerer Schweinehund innewohnt und der Makel erst darin besteht, dieser Unlust nachzugeben.


Und ganz interessant fand ich:

Der Wortbestandteil Schweinehund ist schon in der Studentensprache des 19. Jahrhunderts als grobes Schimpfwort bekannt und geht auf den zur Wildschwein-Jagd eingesetzten Sauhund zurück. Dessen Aufgaben wie Hetzen, Ermüden und Festhalten wurden auf die Charaktereigenschaften bissiger Menschen übertragen. Das Wort existiert nur im Deutschen und kann nicht wörtlich übertragen werden.

HA...da haben wir es wieder!
Das Wort existiert nur im Deutschen!!!


Vor einiger Zeit,
genauer gesagt Anfang des Jahres, wo man immer so komische Anwandlungen hat, zwecks guter Vorsätze und diverser Vorhaben  usw.,
habe ich mich auch mal mitreißen lassen von diesem inneren Schweinehund und wollte ihm den Kampf ansagen!
Ein Buch, welches ich  mir in der Bibliothek geliehen hatte, sollte mir den Weg zeigen.

HACH...was war das für ein Glücksgriff!!!

Ich las es auch ganz brav, aber ohne jegliche Motivation und irgendwie drang da nichts zu mir durch!
Bis ich zu DER entscheidenden Seite kam, die mein Leben mit dem Schweinehund grundlegend änderte!


Der innere Schweinehund ist gar nicht der BÖSE!
Im Gegenteil!
Dieser tolle innere Schweinehund ist ein richtig GUTER!

UND zwar will er, das wir uns nicht übernehmen, uns nicht in Gefahr bringen, nicht irgendwas tun, was für uns zu viel wäre! 

Also diese Definition gefällt mir wesentlich besser!


 Seitdem können mir diese Jogger, Walker und Radler kein schlechtes Gewissen mehr beschaffen.

Wenn mir mal wieder dieser Spontangedanke kommt: 
"OMG...sollte ich auch mal wieder was tun?"

DANN...

....spricht er gleich wieder der GUTE:

"Tu nichts, was du eigentlich nicht willst!!!"

Und somit sind der innere Schweinehund und ich richtig gute Freunde.



Wünsche euch allen eine sonnige schöne Woche!

EURE CATY







Mittwoch, 12. März 2014

Habe ich das Hoeneß - Syndrom...???

Wann die Inspiration kommt, hängt nicht von mir ab.
Ich kann nur dafür sorgen, dass sie mich bei der Arbeit findet.

( Pablo Picasso )
---------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Lieben,

ich glaube, ich leide am HOENEß - Syndrom !?!

Soll heißen..., ich fahre in den Gartencenter und nehme mir vor nur 3,5 Millionen Prozent zu kaufen...also umgerechnet 2x 40 Liter Blumenerde!
Zu Hause wieder angekommen entdeckt der Familienfahnder aber im Kofferraum meines Auto's insgesamt 27,2 Millionen Prozent...in Ware gerechnet, -zig Hornveilchen, Gänseblümchen, Vergißmeinnicht, natürlich auch Blumenerde!

Verhandlung gab es keine...der Familienfahnder erteilte mir sofort die gerechte "Strafe" und verurteilte mich zur heutigen stundenlangen Gartenarbeit!


Mehr Bilder aber erst die nächsten Tage...erstens wurde der Angeklagte noch nicht ganz fertig und zweitens ist es mittlerweile in der Terrassenzelle zu dunkel!

Bis dahin zeige ich euch einpaar Aufnahmen von älteren Arbeiten von mir!

Und zwar haben meine Eltern zu ihrem 60. Geburtstag ( sie haben beide in einem Abstand von einem Tag Geburtstag und sind auch gleich alt) einen genähten Rosenstrauß von mir bekommen.


...60 Rosen, von Hand zusammengenäht!


...im Blütenkelch und auf Stielen! Es war eine Wahnsinnsarbeit, aber das Ergebnis war traumhaft! Ich persönlich hätte anderen Stoff für die Rosen genommen, nur war der Stoff aber auch so ein Erinnerungsstück mit Geschichte.

Dazu gab es noch ein handgequiltetes Kissen!


 ...gearbeitet hatte ich es aus einer runden Decke, welche jahrelang die Lieblingsdecke meiner Mutter war!


 ...Tasche und Herz waren nicht wirklich als Geschenk gedacht, sonder entstanden eher als Resteverwertung des Stoffes!

Dann möchte ich euch nochmal die Tagesdecke meiner Eltern zeigen. Manche von euch kennen sie schon.
Nur leider konnte ich sie damals nicht so schön fotografieren wie diesmal!




...mit passendem Kissen natürlich!

Die Quiltarbeiten habe ich hier aber mit der Maschine gemacht!



...schön ,gel!

Damit wünsche ich euch noch eine schöne sonnige Woche!

Eure Caty






Sonntag, 9. März 2014

Hallo Alltag...

Macht nur die Augen auf:
 ALLES IST SCHÖN !

( unbekannt )
---------------------------------------------------------------------------------------------





Halli Hallöchen...
bin wieder da...trara!!!


Alles hat ein Ende und somit ging die letzte Woche auch viel zu schnell herum!
Aber wir haben es genossen...Entspannung pur...absolut Relaxing...!
Bei "Hotel Mama" wurde wieder All_inklusive gebucht 
und wird auch diesmal wieder mit 5 Sternen bewertet ;-)

Seht selbst:


...mein Reich der letzten Tage!

...liebevolle Deko überall!



Aber es war herrlich...

das Wetter super und somit konnte ich mit meinen endlos Tassen Kaffee einfach in die Natur hinaus starren!

...nur Grün um mich herum, in allen Varianten und Facetten!

...ich liebe diese unberührte Natur, wo nur wenig und nur das aller notwendigste von Menschenhand verändert wurde!
Diese Riesentanne habe ich vor 35 Jahren selber gesetzt und bin damals mit meiner Freundin immer rüber gehüpft!
Wunderwerk der Natur, was aus diesem zarten Pflänzchen von damals nun geworden ist!

Ein kurzer Blick über den Gartenzaun:



 
...seht ihr...nur unberührte Natur! Einfach mit das Schönste, was es gibt!




Selbst die Zwei fanden es natürlich wunderbar:




Und da es sich am Abend ja wieder ziemlich abkühlte, kam ich täglich in den Genuss...
auf dem Sofa kuschelnd dem Knistern des Holzes zusehen und zuschauen!


An solch entspannten Tagen kann ich immer wieder meine Kräfte sammeln, Energie tanken und meine Gedanken einfach nur kreisen lassen!
Ich kann oft stundenlang einfach nur da sitzen, in die Natur starren und mir Gedanken über mich und mein Leben, über die Familie, über meine Wünsche und Träume machen!
Diese Momente geben mir unwahrscheinlich viel!

Und trotzdem...stelle ich immer wieder fest...ich bin ein Alltagsmensch!
Ich brauche diese täglichen Herausforderungen, brauche meine Gewohnheiten, brauche dieses ständige Herumwerkeln!
Ich kann ganz gut mal "inne halten", die Gedanken einfach nur mal kreisen lassen, einpaar Tage auch ganz gut mal Nichtstun,
doch dann...fängt das Kribbeln wieder an und ich freue mich auf mein Zuhause, meine gewohnte Umgebung und meinen Alltag!

Somit trauer ich freien Tagen nie hinterher....sondern...sie eröffnen mir immer wieder so einen kleinen gewissen Neuanfang!


Und damit starte ich nun auch wieder durch!

Ich wünsche euch allen eine freudige Woche!

EURE CATY

Sonntag, 2. März 2014

Mir fällt einfach kein Titel ein, außer DECKE fertig...

Jede Landschaft hat ihre eigene, besondere Seele,
wie ein Mensch, dem du gegenüber lebst.

( Christian Morgenstern )
---------------------------------------------------------------------------------------------

Ihr Lieben,

bevor ich mich in den Mutter - Sohn - Urlaub, den wir morgen starten werden, verabschiede, noch einpaar Zeilen von mir!
Die nächste Woche werde ich zwar viel Zeit haben, aber dort im Wald hatte ich bisher nie Glück mit der Internetverbindung und WLan. Ich versuche es zwar diesmal mit dem klassischen Netzwerkkabel, aber keine Ahnung, ob es funktioniert!
Deswegen könnte es hier in den nächsten Tagen etwas ruhiger werden...oder eben auch nicht!
Mal schauen!



Themawechsel:

Nach meinem letzten Post "Aufschrei...", sowie auch nach dem Post "Kleines Gedankenkarussell..." haben sich viele von euch, für meinen Mut und die Offenheit bedankt. Auch habe ich einiges an persönlichen Mails bekommen, die ich selbstverständlich absolut vertraulich behandle und natürlich auch beantworten werde, nur funktioniert es leider nicht immer sofort. Aber ich bin dran...versprochen!
Hiermit auch nochmal ein Dank für euer Vertrauen mir gegenüber!

Wie ich  in zahlreichen Post's mitbekomme,schwimmen ja gerade wieder viele auf der "Outingwelle"..." 10 Fragen an mich"..."About me"..."LiebsterAward"...und wie es alles heißt!
Es steckt wohl in vielen so ein kleiner "Spanner" ;-)
(...in mir natürlich auch)



Ich lese auch eure Outings unheimlich gerne und finde es schön, den Menschen hinter einem Blog wieder etwas näher kennenlernen zu dürfen!
Aber trotzdem möchte ich mich davon etwas distanzieren, ...bitte nicht böse sein!

WARUM???

Kurz:

Als ich im letzten August anfing zu bloggen, war ich mir nicht bewußt darüber, was es mir einmal bedeuten würde.
Mit der Zeit hat sich das bloggen bei mir, wie zu einer Art "Therapie" entwickelt! Fast jeder Post ist ein kleiner Tagebuchauszug! Ich führe kein zwei Leben, sondern die reale Welt verschmilzt mit der virtuellen Welt. Da ich auch ein Momentmensch bin, können meine Post von sehr unterschiedlicher Art sein und nein, ich schreibe keinen Post vor, es kommt, wie es kommt!
Habe ich kein Postthema, blogge ich auch  nicht! 
Ich möchte auch hier in der virtuellen Welt authentisch sein und mein Leben besteht nun mal nicht nur aus frischgebackenem Kuchen, hübsch arrangierten Blumen oder umdekorierten Räumen.

Deswegen werdet ihr hier in meinem Blog weiterhin immer etwas auch über mich erfahren, was ihr ja auch schon habt, gel!

Ok...für euch kleinen "Spannerchen" ;-) werde ich demnächst noch einen kurzen Steckbrief reinstellen,
aber ich kann mir nicht vorstellen, das euch wirklich interessiert, auf welcher Seite ich einschlafe oder so!
Deswegen,werde ich auch nur über Dinge und Sachen schreiben, die ich auch gerne von anderen Menschen wissen würde, ohne zu weit einzudringen.

Noch schnell als Anmerkung zu meinen letzten Post...

...es kann wirklich Jeder und ich meine Jeder, das Leben führen, was er gerne möchte!
Doch dazu darf sich keiner verstecken, weder vor sich selber, noch vor anderen!
Träumt von dem Leben, was ihr gerne führen möchtet und kämpft dafür!
Sicher ist das leicht daher gesagt...sicher ist der Sprung von dem Opferzug sehr sehr schwer und sicher werdet ihr euch dabei weh tun und auch eventuell etwas brechen...!
Aber sicher ist auch...das es funktioniert!
-----------------------------
Nun gut...die Welt will Bilder und einen Blick hinter die Kulissen!

BITTE!

Meine Decke ist fertig und auch noch ein kleines Kissen dazu!



...ich mag diese Art von Kissen und Decken sehr! Für mich als Grobmotoriker ist es auch wunderbar zu nähen! Die Nachbehandlung erfordert zwar etwas Geduld, aber es lohnt sich!

Noch eine Nahaufnahme:
 

Ein Blick auf die Rückseite:


Wahrscheinlich wird dieses Set in meinen noch nicht eröffneten  kleinen Shop wandern. 
Bin selber gespannt, wann ich dazu mal komme ;-)
Oder besteht schon irgendwo Interesse?

Und das soll's für heute gewesen sein!

Ich wünsche euch allen eine entspannte Woche...wir haben hier Ferien...und die werden wir genießen!

EURE CATY