Sonntag, 9. Februar 2014

Kleines Gedankenkarussell...

Wenn ich ein Problem habe,
stelle ich mir die Erde von einem fernen Punkt im Weltall aus betrachtet vor:
Wie klein ist sie doch,
und wie klein ist mein Problem!

( Friedrich II.)
---------------------------------------------------------------------------------------------




Mädel's,

heute ist mir nach einem kleinen privaten Post,
etwas rückblickend und nachdenklich!

Morgen in einer Woche darf ich Geburtstag feiern...
( für alle die nicht rechnen wollen, genau am 17.02....und ...nur so durch die Blume, ich liebe Glückwünsche ;-)

...jedenfalls stimmt mich mein Geburtstag immer etwas nachdenklich.
Nicht theatralisch oder depressiv...nein...ich ziehe eher immer so ein kleines Fazit von meinem bisherigen Leben. E ist so ähnlich wie Silvester...es beginnt etwas Neues
Kennt ihr das...geht es euch vielleicht auch so?

...ich liebe diese kleinen Baumwollkügelchen!
Wer meinem heutigen Gedankenkarussell folgen mag...springt einfach auf!

Es ist diesmal aber auch kein einschneidender Geburtstag, ok, es ist eine Schnapszahl...zwar leider keine 3 mehr dabei...aber auch noch keine 5!
Doch gerade in dieser Vierzigeretappe habe ich das Gefühl, man verändert sich ziemlich und irgendwie liebe ich diese Zeit.

Gelebt hatte ich eigentlich schon immer in vollen Zügen und habe in jeder Zeit versucht das Beste draus zu machen. Geheiratet habe ich auch erst mit Ende Dreizig und Kinder hatte ich keine.

Schlagartig wurde mein Leben aber ab dem Vierzigsten komplett auf den Kopf gestellt!

...mal schauen, wann diese Krokusse ihre Blüten zeigen?
Ich war noch 40...da wurde ich zum ersten Mal schlagartig Mutter ...ich hatte wirklich nur 9 Stunden, statt 9 Monate!
 Zwar Stiefmutter, aber immerhin!
 3 Monate später und auch unvorhergesehen bin ich dann zum 2. Mal Mutter geworden. 
Bildlich gesehen...die Kinder meines Mannes ( damals 8 und 13) standen  vor der Tür mit dem Entschluss, von nun an bei uns leben zu wollen!
Es kam auch so,wie die Kinder es sich ausmalten...sie leben nun seit fast 4 Jahren bei ihrem Vater und mir.
Die ganzen Dramen, wie die damalige Krankheit der Großen, das verständliche Theater der leiblichen Mutter, die Sitzungen bei den Anwälten und dem Gericht,  dem vielen Geld für diese ganzen Gerichtskosten...erspar ich euch!

Jedenfalls war ich nun seit diesem Zeitpunkt zweifache Mutter ( wie gesagt "nur" Stiefmutter...aber ich finde dieses Wort hat einen bitteren Beigeschmack...seit Hänsel & Gretel)!
Die Kinder reden von mir auch als Mutter und die leibliche Mutter ist eben die "richtige" Mama.
...sofern es keinen Schnee gibt, hole ich mir eben den Frühling ins Haus!
Mein Leben änderte sich demzufolge...eine 180 Gradwende ist noch harmlos!
Hatte ich eine Ahnung von Kindern, kannte ich mich mit dem Schulsystem aus???
 Ich hatte ja noch nicht mal eine Ahnung, welche Sportvereine es bei uns gibt, geschweige wie die Busse hier bei uns auf dem Land fahren.
Das erste Jahr war schon eine kleinere bis mittlere Katastrophe. Es war ja für alle Beteiligten alles neu!
Doch zusammen rafften wir uns auf...es gab viele Bergfahrten, aber natürlich auch einige Talfahrten. 
Die Pubertät der Großen kam dann noch mit schnellen Schritten dazu und die Schuldgefühle der Kinder ihrer leiblichen Mutter gegenüber taten ihr übriges.

...hier entspannt "Mutter" dann immer mit ihrem Kaffee!
Doch jetzt, nach fast 4 Jahren, kann ich mir kein anderes Leben mehr vorstellen. Wir sind eine "richtige" Familie geworden und das, was mir die Kinder und die letzten Jahre gebracht haben, möchte ich nicht missen!
Ich bin meiner Familie sehr sehr dankbar dafür, alles das haben zu dürfen, was ich nun habe.
Nach den Anfangsschwierigkeiten überwiegen jetzt fast ausschließlich nur die Hoch's.
Die Kinder haben auch mich "wachsen" lassen, mir eine gewisse Reife verschafft. 
Meine Sichtweise, dem Leben gegenüber, hat sich verändert.
Über manche Dinge mache ich mir nun mehr einen Kopf und bei anderen Dingen bin ich lockerer geworden.
Die Kinder haben wirklich sehr viel zu meinem jetzigen Sein beigetragen.
Und glaubt mir...ich bin durch und durch glücklich und zufrieden.

Sicher gibt es hier und da ein paar Problemchen, aber die sind wirklich ganz harmlos und gehören in die Kategorie "Alltag". Wenn ich mich so in anderen Familien umsehe und reinhöre, muss ich immer wieder feststellen, das ich hier mit 2 "Engelchen" lebe!

Nun gut...,
jetzt kennt ihr mein Fazit der letzten Jahren und habt mich ein klein wenig näher kennengelernt!
Und ich war mit meinem Gedankenkarussell nicht ganz so allein!

Danke für's lesen!

Eure Caty

Habt wieder eine schöne Woche, mit ganz vielen Hoch's!!!

Kommentare:

  1. Liebe Caty,

    was für schöen Gedanken fahren da in deinem "Karussel". Deiner Familie alles Gute. Schön, dass ihr trotz Berg- und Talfahrten euren WEg gefunden habt. Ich finde unser Alter irgendwie auch toll. Ich werde dieses Jahr Schnapszahl plus 1. ;-) Meinem 40. fieberte ich mit bangen Gefühlen entgegen, Aber was danach kam, war richtig gut. Auch hier gab es gravierende Einschnitte, denn Söhnlein Groß machte uns zu
    Großeltern. Ich bin gespannt, was das Leben noch so bereit hält.

    Liebe Grüße
    und eine gute Woche

    Nula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caty,
    dieses Gedankenkarussel habe ich auch jedes Jahr aufs neue und unseres gleicht sich auch noch in einigen Teilen. Allerdings haben "meine" Kinder nie bei der Mutter gelebt, und ich bin vor 8 Jahren dazu gestoßen. Bei uns läuft auch alles prächtig und ich will keinen Tag davon missen (ich gebe zu die leibliche Mutter macht mir das leben schwer, aber das ist mehr (da die Kinder wie ein Fels in der Brandung zu mir stehen) Ihr Problem. Sie hat ihre Familie verlassen um zu leben, akzeptiert aber nicht das es eine andere Bezugsperson gibt, die immer Zeit für Probleme und Problemchen hat. Seit letztem Jahr Sommer kommuniziert sie gar nicht mehr mit mir, weil ihre ("Meine") Kinder unbedingt meine Brautführer sein wollten).
    Und ich gebe Dir recht, gerade die 4 vorne sorgt für mächtig viel Veränderung. Mann selbst wird so anders, lockerer, nachdenklicher und und und, mann weiß aber auch alles viel mehr zu schätzen.
    Genieße Dein Leben weiterhin so und Deine Gedankenspeile lese ich wirklich gerne, da sie einen zum selbst mal wieder zum Nachdenken verhelfen.
    Liebe Grüße
    Bettina (die sich mit "Ihrer" Großen zur Zeit Gedanken darüber macht, welche Kleider am Abiball getragen werden. Charly möchte gerne das wir farblich aufeinander abgestimmt sind)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Caty - das, was Du da mit dem Alter beschreibst, kann ich nur unterschreiben. Ich habe auch bemerkt, je älterr ich werde, desto intensiver lebe ich - damit meine ich nihct, dass ich dem Alter ein Schnippchen schlagen will - sondern eher, ich kann das Leben mehr geniessen.
    Ein wenig kann ich das "plötzliche" Kinderkriegen nachvollziehen - bei uns kam mein Held mit in die Familie - für ihn war es wohl wie für Dich - er wurde von einem Tag auf den anderen Vater und hat seine Rolle immer voll und ganz ausgefüllt - ich habe ihn nie wirklich fluchen gehört (aber ich weiss, er hatte es nie ganz leicht mit unseren "Engelchen").

    Liebe Grüße
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Caty, ein schöner Post, Danke, dass ich dich ein bißchen näher kennenlernen durfte.
    Wenn du magst, schick mir bitte bitte deine Adresse, ich würd mich wirklich freuen.
    Ganz ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Ein wundervoller Post - auch ohne Geburtstag möcht ich dir heute vorab gratulieren.
    Das ist nicht selbverständlich, was du da geleistet hast und ich ziehe meinen Hut vor dir!
    Ich bin ein Scheidungskind und habe auch ein solches. Ich weiß also worüber du geschrieben hast, liebe Caty.
    Du bist eine großartige Frau!
    Hab ebenfalls einen schönen Tag!
    Liebe Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mich da nur den Worten meiner Vorschreiberin Katja anschliessen!!
    Das was du geleistet hast, ist nicht selbstverständliche!
    Ich habe großen Respekt vor dir!
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Die Kinder können sich mit so einer "Stiefmutter" wirklich glücklich schätzen - man kann schon zwischen den Zeilen lesen wie bemüht du von Anfang an warst . . . !!! Ich wünsche dir weiter viel Kraft und Geduld - grad in der Pubertät wirst du das brauchen, da kosten einen die eigenen Kinder manchmal fast den Verstand . . . ;O)
    Du hast meine größte Bewunderung,
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Respekt und Hut ab! Wahnsinn, das schafft und kann sicher nicht jede Frau. Wir erleben im Bekanntenkreis gerade Ähnliches. Aber es ist ein Drama, wenn einer der Beteiligten (in unserem Fall die leibliche Mutter) aus verletzter Eitelkeit nicht mitmacht. Die Leidtragenden sind die Kinder.
    Lieben Gruß
    Mina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebe Caty,
    bei uns ist es genau andersrum gewesen ;o)! Ich war mit meinen beiden Großen, die damals noch ganz klein waren schon ein eingespieltes Team, als mein jetztiger Mann dazu gekommen ist ;o).Es gab so einige Anfangsschwierigkeiten ;o) bei uns ,aber die sind alle längst vergessen ;o).Alles Liebe für dich und deine Lieben und einen wundervollen Tag, ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Caty ...
    Es ist schön das Du uns an Deinem Leben teilhaben läßt.
    Ich bin zwar mittlerweile etwas über 50 , aber ich muß sagen , ab 40 war doch einiges anders im Leben . Man denkt mehr über Vergangenes nach , stellt viele Dinge in Frage und muß sich eigentlich neu orientieren ...aber so soll es ja auch sein . Bleibt ja niemand stehen ... und das birngt auch Veränderungen . Ich finde es schön das Gelebte zu reflektieren und sich für die Zukunft einiges grade zu rücken ...
    Genieß einfach Deine Familie und handele ab und zu mal aus dem Bauch :)))
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Caty.
    Schön das du so eine nette Familie hast und dich so wohl fühlst. das ist das wichtigste das alles stimmt untereinander. freue mich für dich.
    Mir geht es auch sehr gut mit meiner Familie 2 nette erwachsene Kinder und Mann. Was will man mehr.Wünsche dir weiterhin alles Liebe viele schöne Jahre mit deiner Familie und laß es dir gut gehen. Schöne Woche und liebe Grüße Jana. Schöne Fotos.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Caty,
    ich muß schon sagen, ich beneide dich in diesen Familiendingen. Wir haben leider keine Kinder, bis auf unser "adoptiertes" Hundemonster, grins...Inzwischen mache ich mir aber auch schon mal Gedanken, was mit uns wird, wenn wir alt und gebrechlich werden..., landen wir dann evtl. im Alten/Pflegeheim???? Auch zu z.B. Feiertagen, wie Weihnachten wird mir das Leben ohne Familie ganz arg bewusst.
    Aber weg jetzt mit dem Trübsal und danke dir für deinen lieben Einblick in dein Leben.
    GGLG,Christina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Caty,
    das hört sich nach 4 glücklichen Jahren an. Sicherlich nicht immer einfach, aber es hat sich gelohnt.
    Danke, das Du uns daran teilhaben lässt. An Deiner Freude/Glück.
    GGGLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Ha....das hättest du wohl gerne.....mich auf dem Blog selber blamieren :o)

    Meine Süße......ich habe auch bald Geburtstag......da sieht man wieder....im Februar sind nur gscheite Leute auf die Welt gekommen *g*

    Zu deinem Gedankenkarussell muß ich sagen.....ich versteh dich.....bin auch mit 25 Mutter einer Stieftochter....welch grausames Wort.....über Nacht geworden.....und.....bereue es keine Minute. Inzwischen sind alle Kinder aus dem Haus......wird auch eines Tages auch bei dir so sein und bis dahin wünsch ich dir alles Liebe mit der Rasselbande!

    Sollte ich am 17.2. nicht vor Ort sein.....schon heute ein herzliches HÄBBI BÖRSDAY!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Caty,
    ich bewundere dich! Es hört sich nach einem turbulenten Familienleben an!
    Schade das viele Streitigkeiten auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden!
    Viel Kraft für die nächsten Jahre wünsche ich dir von ganzem Herzen!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  16. hallöle CATY...
    mei I KANN ma des richtig guat vorstelln::
    WIA des IS....
    ICH war fünf JAHRE mit einen MANN zusammen
    DER selber drei KINDER hatte:
    MEINE drei DAMALS... 18...16 und 8 und seine 6,4 und 2;;
    ;und sie waren jedes Wochenende BEI uns:::
    AUCH ein AUF und ab,,,
    leider VERSTARB damals mein LEBENSGEFÄHRTE,,,
    nja... war ah schlimme zeit::::
    ABER MI GFREITS:::
    DAS IHR EICH an NETTE FAMILIE gmacht habts...
    druck di gaanz fest:::
    und DANKE für DEI liabe NACHRICHT::
    : bussale bis bald----Birgit---

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Caty, vielen Dank für die Mitnahme auf dem Karussell ... und den Einblick in dein Leben !!!
    Es ist toll zu lesen wie ihr bis jetzt alles gut gemeistert habt ... die Kinder mögen dich sehr und fühlen sich geborgen ... da bin ich mir absolut sicher ... welch ein Geschenk !!! Ja, Kinder verändern die Sichtweise auf das Leben ungemein ... manchmal kostet es wirklich sehr viel Kraft sie im Leben zu begleiten ... aber es ist die schönste Aufgabe die ich mir vorstellen kann ... ich freue mich sehr für dich, dass ihr so ein schönes Familienleben habt, heutzutage keine Selbstverständlichkeit !!! Halte das alles fest in deinem Herzen !!!
    Ich gehöre ja nun auch schon zu denen zwischen 4.. und 5... und merke diese Zeit bringt viele Veränderungen ... auch was die Sichtweise auf das Leben angeht ... aber es ist eine tolle Zeit !!!
    Die Anleitung für die Decke schicke ich dir gerne ... muss sie noch ordentlich in Worte fassen ... hätte ich wohl mal besser alles per Foto dokumentiert ... aber das ging nicht ... musste mich sooooo konzentrieren ....
    Liebste Grüße schicke ich dir ...
    ♥-lichst das Trümmerlöttchen

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Caty,
    einer Freundin von mir ist anfang dreißig auch in dieser Lebensform angekommen und es war auch nicht immer einfach.
    Du bist da sehr gut rein gewachsen und es ist doch sehr schön wenn du sagen kannst das du eine tolle Famillie hast.
    Die Kinder sind sicher stolz auf dich.
    Alles Gute für die Zukunft und genieße dann deinen bevorstehenden Geburtstag.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  19. Usually I don't read article on blogs, however I wish to say that this write-up very compelled
    me to try and do it! Your writing style has been amazed me.
    Thanks, very nice article.

    Visit my web blog :: Cosmetic Surgery Dallas Texas

    AntwortenLöschen
  20. Very nice article. I certainly love this site.
    Keep writing!

    My web-site Dallas Texas MM

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Caty,
    man kann sich vieles vornehmen, aber ein Leben planen mit all den Vorzügen und Einschränkungen, die Kinder mit sich bringen, das ist schlicht unmöglich. Diese Unwägbarkeiten aber sind es, die in uns die Abenteuerlust und die Experimentierfreude aufrechterhalten. Un
    d somit auch die Frische und Jugend im Geiste, ganz gleich, wie alt wir sind.
    Ich bin froh über Deine Ansichtsweise und als Pflegemutter, die sich seit 18 Jahren um Kinder kümmert, die es nicht so gut hatten, eine Stiefmutter zu finden, kann ich Deinen Mut hochschätzen. Bleib wie Du bist,

    liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen

Freue mich über jeden Kommentar von euch. Vielen lieben Dank! Caty